Geschenk - © Shutterstock

Schenken Sie doch mal Gesundheit

Sind Sie auf der Suche nach Geschenkideen? In der Apotheke gibt es für jeden das passende Geschenk. Lassen Sie sich von uns inspirieren.

Artikel drucken

Egal ob es ein hochwertiges Massageöl für entspannte Stunden zu zweit ist, ein individuelles Erste-Hilfe-Set für den Hobbysportler im Freundeskreis oder ein paar kleine Helferlein für die frischgebackene Mutter und ihr Kind. In der Apotheke erhalten Sie nur hochwertige Produkte, die Sie Ihren Lieben guten Gewissens schenken können.

Badezusätze

Badesalz Lavendel Kosmetik - © Shutterstock
© Shutterstock

An kalten Wintertagen oder bei einer Erkältung gewinnt die Badewanne wieder an Attraktivität. Erkältungsbäder gibt es in der Apotheke in Form von Badekristallen oder als fertige flüssige Mischungen, die dem Badewasser zugefügt werden. Häufig sind darin Eukalyptus und Campher enthalten. Mit Badezusätzen können aber auch noch andere Beschwerden unterstützend behandelt werden. Für all jene, die unter Rückenschmerzen leiden, eignen sich Zusätze mit Teufelskralle und wer die Muskulatur in Schwung bringen möchte, greift zu Produkten mit Arnika und Wacholder.

Salz aus dem Toten Meer wird ebenfalls als Badezusatz geschätzt. Es enthält zahlreiche Mineralien wie Brom, Magnesium und Kalium. Außerdem wird ihm ein positiver Effekt bei Hautproblemen wie Psoriasis oder Neurodermitis nachgesagt. Es ist auch in Kombination mit ätherischen Ölen erhältlich.

Rezept für ein entspannendes Lavendel-Bad:

1 EL grobes Meersalz, 4 EL Bittersalz, 1 EL Natron, 5 Tropfen ätherisches Lavendelöl, 1 EL getrocknete Lavendelblüten (oder Lavendelblütentee) sowie etwas lila Lebensmittelfarbe gut miteinander verrühren. Gleich eine größere Menge machen und in ein schönes Schraubglas abfüllen.

Tipp:

Ein Entspannungs-Geschenkset kann eine Wärmflasche oder ein Heizkissen beinhalten sowie einen Badezusatz, ein angenehm duftendes Massageöl, eine wohltuende Teemischung und ätherische Öle.

Aromatherapie

Aromatherapie Ätherisches Öl Kosmetik Entspannung - © Shutterstock
© Shutterstock

Ziel der Aromatherapie ist es, das Wohlbefinden zu steigern. Dafür reichen schon wenige Tropfen eines Duftöls aus. Ätherische Öle sind besonders zur Weihnachtszeit gefragt und verbreiten über Duftsteine, Duftlampen und Aroma-Diffuser ihre Gerüche im ganzen Raum. Die Duftwunder sind häufig auch in Raumdüften, Massageölen, Saunaaufgüssen und verschiedensten Pflegeprodukten enthalten.

Beliebte Düfte im Herbst und Winter sind Zitronengras, Pfefferminze und Eukalyptus. Sie wirken keimhemmend, erfrischend und anregend. Pfefferminze hilft zudem auch gegen Spannungskopfschmerz und steigert das Wohlbefinden. Ätherische Öle von Zitrusfrüchten wie der Zitrone, Orange, Mandarine oder Grapefruit wirken auf die meisten Menschen stimmungsaufhellend.

Gut zu wissen: Nur hochwertige und unverfälschte Öle bringen positive Wirkungen zustande. Bei ätherischen Ölen gibt es teilweise große Unterschiede. Wer kein synthetisch hergestelltes Billigöl verschenken möchte, besorgt es lieber in der Apotheke. Dort wird nur hochwertiges, naturreines Öl verkauft.

Tipp:

Ätherische Öle mit Lavendel, Bergamotte, Zedernholz, Sandelholz, Rosenholz, Kamille, Jasmin, Ylang Ylang, Orange, Anis und Melisse haben eine entspannende Wirkung.

Kuschelig warm

Füße Kalt - © Shutterstock
© Shutterstock

Für alle, die unter kalten Füßen leiden, gibt es Hausschuhe mit herausnehmbarer Hirsekornfüllung. Kurz in der Mikrowelle erwärmt, steht einem entspannten Abend auf dem Sofa nichts mehr im Wege. Häufig sind zusätzlich Kräutermischungen enthalten, die ebenfalls zur Entspannung beitragen. Eine andere Möglichkeit bietet ein warmes Nackenkissen oder ein wärmender Rückengürtel.

Tees

Tee Kräutertee - © Shutterstock
© Shutterstock

Wussten Sie, dass Kräutertee die beliebteste Teesorte der Österreicher ist, gefolgt von Schwarztee? In der Apotheke können Sie zwischen vielen hochwertigen und bereits fixfertigen Teemischungen wählen oder sich eine individuelle Mischung zusammenstellen lassen.

Sie können dort aber auch nur die „Zutaten“ besorgen und die Teemischung ganz einfach selbst herstellen.

Hier ein Rezept für einen Gute-Nacht-Tee:

30 g Baldrianwurzel, 50 g Hopfenblüten, 20 g Johanniskraut. Einen Esslöffel der Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. 30 Minuten vor dem Schlafengehen trinken.

Und dieses Tee-Rezept hilft gegen Verdauungsstörungen:

1 TL Ingwer raspeln und 1/2 TL Fenchelsamen in 250 ml Wasser 5 Minuten köcheln. Topf vom Herd nehmen und ½ TL getrocknete Pfefferminze zugeben. Zugedeckt noch 10 Minuten ziehen lassen. Abseihen und warm trinken.

Für Sportler

Fahrrad Helm Sport Sicherheit - © Shutterstock
© Shutterstock

Wer regelmäßig läuft, Rad fährt oder wandert, hat einen erhöhten Energie- und Mikronährstoffbedarf. Lassen Sie sich von Ihrem Apotheker die unterschiedlichen Multivitamin-Präparate mit Mineralstoffen zeigen. Auch ein Pflegebalsam zur Regeneration der Muskulatur bietet sich an.

Das Geschenk-Packerl kann durch eine kleine Notfallapotheke für die Sporttasche abgerundet werden. Was diese enthält? Zum Beispiel eine Salbe für leichte Sportverletzungen, Heft- und Blasenpflaster, medizinisches Klebeband und eine Pinzette.

Für müde Füße

Überanstrengten und müden Füßen kann ein kurzes, lauwarmes Fußbad helfen. Spezielle Zusätze beruhigen, kühlen oder beleben. Typische Inhaltsstoffe solcher Produkte sind zum Beispiel Latschenkieferöl oder Kampfer, aber auch Eukalyptus und Rosmarin. Nach dem Bad sollten die Füße mit Feuchtigkeit versorgt werden. Ihr Apotheker kann Ihnen bei der Auswahl einer geeigneten Creme helfen.

Für die Schönheit

Hautpflege Kosmetik Creme - © Shutterstock
© Shutterstock

Wenn Sie auf der Suche nach Kosmetik-Produkten sind, kann die Apotheke mit Drogerie-Märkten und Parfümerien locker mithalten. Die Produktpalette reicht von Kopf bis Fuß. Neben Make-up, Reinigungslotion, Shampoo und Deo werden Sie auf Wunsch zu geeigneten Gesichts- und Körperpflegeprodukten beraten. Ihr Apotheker kann Ihnen typgerechte und hochqualitative Pflege-Produkte zeigen und dazu ausführlich beraten.

Häufig werden auch Geschenkboxen mit mehreren aufeinander abgestimmten Pflegeprodukten angeboten – zum Beispiel speziell für trockene oder für unreine Haut. Und auch für die Bedürfnisse von Männerhaut gibt es eine große Auswahl (sowohl Hautcremes als auch Rasierschaum, Rasiergel, After Shave Balsam, etc.).

Für Mutter und Kind

Schwanger - © Shutterstock
© Shutterstock

Werdenden Müttern können Sie eine individuelle Auswahl an wohltuenden Kleinigkeiten in der Apotheke zusammenstellen lassen. Darin können zum Beispiel ein Bauch-Pflegeöl, ein Schwangerschaftstee und besondere Nahrungsergänzungsmittel für Schwangere enthalten sein.

Darf’s auch noch etwas für das Baby sein? Mutter und Kind freuen sich bestimmt über Dinge wie eine Windelsalbe, ein Baby-Pflegeöl, Baby-Bad oder homöopathische Zahnungskügelchen.

Blutdruckmessgeräte

Blutdruck messen 2 - © Shutterstock
© Shutterstock

Okay, wir geben ja zu, dass sich nicht jeder über ein Blutdruckmessgerät als Geschenk freut. Viele ältere Menschen werden ein solches Gerät aber sehr wohl zu schätzen wissen. Lassen Sie sich bei der Auswahl am besten vom Apotheker beraten, da sich die Geräte durchaus unterscheiden.

Die bevorzugten Geräte zur Selbstmessung sind elektronische Blutdruckmesser, die entweder am Oberarm oder am Handgelenk verwendet werden können. Meist wird der Messvorgang mit einem Knopfdruck gestartet und automatisch mehrmals hintereinander gemessen, um einen Mittelwert zu errechnen. Viele Messgeräte speichern auch vergangene Messwerte.