Lomaherpan Fieberblasencreme

Zu Meiner Apotheke
Lomaherpan Fieberblasencreme verkürzt die Abheilzeit von Fieberblasen und verlängert die bläschenfrei Zeit zwischen zwei Fieberblasenschüben. Tipp: Sofort beim ersten Kribbeln oder Spannen an der Lippe auftragen!

Produktbeschreibung

Lomaherpan enthält einen konzentrierten Extrakt aus der Melisse. Dieser Wirkstoff wirkt gegen die Viren, die Fieberblasen auslösen (Herpes simplex Viren). Er verhindert das Eindringen der Viren in die Zellen der Haut, beschleunigt das Abheilen und verzögert ein wiederkehren von Fieberblasen.

Inhaltsstoffe

Lomaherpan Fieberblasencreme enthält einen Spezialextrakt aus den Blättern der Melisse (Melissa officinalis).

Anwendung

"2 bis 4 mal täglich auftragen und sanft einklopfen. Bei Neigung zu Fieberblasen bereits beim ersten Spannungsgefühl, Brennen, Rötung oder Juckreiz auftragen."

Wirkung

Lomaherpan ist ein pflanzliches Virustatikum, das heißt es hemmt die Vermehrung jener Viren, die Fieberblasen auslösen (Herpes simplex Viren). Lomaherpan verkürzt die Abheilzeit von Fieberblasen - am Besten ab dem ersten Spannungsgefühl oder Kribbeln an der Lippe anwenden! Zudem verlängert Lomaherpan die Zeit zwischen zwei Fieberblasenschüben.

Besondere Hinweise

Ohne Altersbeschränkung zugelassen. Auch eine Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit ist möglich.

Zusammensetzung
(5 g enthalten:)

Wirkstoffe

Melissenblätter-Extrakt 0.05 g

Hilfsstoffe

Benzylalkohol
Vaselin, weisses
Ethylenglycolmonodistearat, selbstemulgierend
Macrogol-cetylstearylether
Wasser, gereinigtes

Beipackzettel

Wechselwirkungen

Haben Sie Nebenwirkungen festgestellt?
Tragen Sie zu mehr Arzneimittelsicherheit bei, indem Sie der österreichischen AGES Medizinmarktaufsicht schnell und einfach Nebenwirkungen melden .

Klassifikation

Anatomisch - DERMATIKA
Therapeutisch - ANTIBIOTIKA UND CHEMOTHERAPEUTIKA ZUR DERMATOLOGISCHEN ANWENDUNG, CHEMOTHERAPEUTIKA ZUR TOPISCHEN ANWENDUNG, Antivirale Mittel