Schule Kinder - © Shutterstock

Schulstart: So unterstützen Sie Ihr Kind:

Einfache Tipps, die Kindern dabei helfen, konzentriert und mit gestärktem Immunsystem in den Herbst zu starten.

Artikel drucken

Nährstoffe fürs Gehirn

Schule Kinder 2 - © Shutterstock
© Shutterstock
  • Schulkinder benötigen für ihre körperliche und geistige Entwicklung und zur Steigerung der Konzentrations- und Leistungsfähigkeit eine optimale Nährstoffversorgung. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung stärkt darüber hinaus das Immunsystem. Schon zum Schulstart sollte man seinem Kind eine abwechslungsreiche, gesunde Jause angewöhnen.
  • Optimal wäre es, das erste vollwertige Frühstück schon zu Hause einzunehmen und eine Pausenverpflegung, bestehen aus komplexen Kohlenhydraten mit reichlich Gemüse und Obst, mitzugeben. Als Zwischensnack eignen sich auch proteinreiche Produkte wie Topfen oder ungesüßter Joghurt mit Nüssen. Die individuellen Wünsche des Kinders sollten bei der Zusammenstellung der Jause natürlich berücksichtigt werden.
  • Es ist klar, dass Süßigkeiten keine empfehlenswerten Zwischenmahlzeiten sind. Sie enthalten zu viel Zucker und schlechte Fette. Außerdem fällt der Blutzuckerspiegel dadurch nach einem schnellen Hoch rasch wieder ab und es kommt zu einem Leistungstief. Mit Vollkornprodukten werden konstante Blutzuckerwerte erreicht und das Gehirn kontinuierlich mit Energie versorgt.
  • Verweigert das Kind trotz aller Bemühungen gesunde Kost, gibt es kindgerechte Nahrungsergänzung aus der Apotheke. Vor allem der Bedarf an Folsäure, Vitamin D und Kalzium ist häufig nicht ausreichend gedeckt. Auch die empfohlenen Spiegel von Vitamin A, C und E sowie Eisen und Omega-Fettsäuren werden häufig nicht durch die Ernährung allein erreicht.

So haben es Viren schwer

Bewegung Wandern Kinder - © Shutterstock
© Shutterstock
  • Da Flüssigkeitsmangel die Infektanfälligkeit erhöht, ist auch eine ausreichende Trinkmenge zu achten. Viren und Bakterien können durch trockene Haut und Schleimhäute leichter in den Körper gelangen.
  • Räume sollten mindestens dreimal täglich für zehn Minuten durchlüftet werden. So wird auch die Anzahl der Viren in Schach gehalten.
  • Bewegung an der frischen Luft ist für Schulkinder aus verschiedenen Gründen wertvoll. Sie stärkt das Immun- und das Herz-Kreislaufsystem, hilft Stress abzubauen und beugt Übergewicht und Haltungsschäden vor.

Dauerstress vermeiden

Schlaf Kind - © Shutterstock
© Shutterstock

Kinder, die unter Dauerstress leiden, werden schneller krank, da Stresshormone das Immunsystem schwächen. Für die Entwicklung sind Auszeiten zum Ruhen und kreativen Spielen wichtig. Gerade für Schulkinder ist auch ausreichend Schlaf wertvoll. Während dieser Ruhephasen entwickelt sich das Gehirn weiter, das Kind verarbeitet Erinnerungen und tankt Energiereserven.

Angst vor dem Schulstart nehmen

Schule Kinder 3 - © Shutterstock
© Shutterstock

Kindern, die mit der ersten Klasse starten, kann die Nervosität genommen werden, indem man selbst ruhig bleibt, mit ihnen bespricht, wie ein Schultag in etwa abläuft und sie in ihrer positiven Vorfreude bestärkt.