Lippenpflege Kosmetik - © Shutterstock

Was hilft bei eingerissenen Mundwinkeln?

Mundwinkelrhagaden sind schmerzhaft und heilen nur sehr langsam. Mit diesen Tipps können Sie den Heilungsprozess unterstützen.

Artikel drucken

Eingerissene bzw. entzündete Mundwinkel kennen viele auch unter dem Begriff „Faulecken“. Im Fachjargon spricht man von Mundwinkelrhagaden. Eingerissene Mundwinkel heilen meist nach kurzer Zeit ohne großes Zutun ab. Manchmal entwickelt sich daraus aber eine Entzündung. So eine entzündliche Veränderung der Mundwinkel ist häufig schmerzhaft und heilt schlecht. Rötungen oder Krusten können auch auftreten.

Auslöser kann zum Beispiel eine Infektion, ein Eisen- oder ein Vitaminmangel sein. Manchmal sind Mundwinkelrhagaden jedoch auch Zeichen von Stoffwechselstörungen, Allergien, Hauterkrankungen, Erkrankungen der Leber oder Autoimmunerkrankungen. Auch heiße und stark gewürzte Speisen sowie eine scharfe Zahnpasta und gewisse Kosmetika können Irritationen hervorrufen. Ein weiterer Grund für eingerissene Mundwinkel kann auch trockene Heizungsluft, Kälte oder ein Feuchtigkeitsmangel sein.

Achtung:

Wenn die Mundwinkel immer wieder einreißen oder in Eigenregie nicht wegzubekommen sind, sollte sich das ein Arzt ansehen. Er kann zum Beispiel feststellen, ob ein Eisenmangel oder eine Infektion vorliegt und eine entsprechende Behandlungsmethode wählen.

Erste Hilfe bei eingerissenen Mundwinkeln

Lippenpflege Kosmetik 2 - © Shutterstock
© Shutterstock
  • Neben Abklärung und Behandlung der zugrundeliegenden Erkrankung helfen Pasten aus der Apotheke, die eine übermäßige Befeuchtung der Mundwinkel verhindern.
  • Vermeiden Sie außerdem mechanische Reizungen wie Kratzen und Reiben, aber auch das Befeuchten der Mundwinkel mit der Zunge.
  • Damit die Einrisse beim Essen und Lachen nicht wiederkommen, sollten spröde Lippen mit speziell konzipierten Lippenschutzstiften und -cremes, etwa mit Dexpanthenol und Pflanzenextrakten, geschmeidig gehalten werden.
  • Auch durch Betupfen mit Salbeitee lassen sich die wunden Stellen behandeln.

Bei älteren Menschen ...

… mit schmerzhaft entzündeten Mundwinkeln liegt es häufig an einer schlecht sitzenden Prothese. Ist der Zahnersatz zu niedrig, kann es zu Falten zwischen Ober- und Unterlippe kommen, in denen sich feuchte Kammern bilden. Schlecht sitzende Zahnprothesen begünstigen außerdem die Produktion und den Ausfluss von Speichel, der die Haut in den Mundwinkeln aufweicht.