Mann benutzt Gesichtscreme Kosmetik - Auch Männerhaut braucht Pflege. - © Shutterstock

Hautpflege-Tipps für Männer in jedem Alter

Was braucht die Männerhaut in den 30ern, 40ern, 50ern und darüber hinaus? Worauf man bei der Pflege achten sollte.

Artikel drucken

Durch das Hormon Testosteron ist die Haut von Männern fetter, als die von Frauen. Das heißt, die Talgproduktion ist aktiv und kann in jungen Jahren zu erweiterten Poren, leichten Unreinheiten oder sogar starker Akne führen. Diese Phase kann sehr unangenehm sein, doch im späteren Alter ist die Haut dadurch stark im Vorteil.

Die Haut von Männern ist robuster, dicker und durch den hohen Anteil an Kollagen auch straffer, als jene von Frauen. Letzteres ist ein weiteres Plus, denn es nimmt ab dem 50. Lebensjahr sogar zu und verleiht der Haut mehr Kraft. Männer altern deshalb viel langsamer. Die Hautalterung startet beim Mann erst im 30. Lebensjahr, bei Frauen bereits ab dem 25. Lebensjahr.

Allgemein gilt:

Um die Männerhaut nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen, sollte auf eine gesunde Ernährung geachtet werden. Ungesundes und zu fettes Essen, aber auch hohen Konsum von Alkohol oder Zigaretten gilt es zu vermeiden, wenn man ein schönes Hautbild will.

Die Giftstoffe, die man durch einen ungesunden Lebensstil aufnimmt, spiegeln sich gerne auf der Haut wider. Unreinheiten und fahle Haut sind die Folge. Stress und Schlafmangel zeigen sich anhand von dunklen Augenringen. Für einen guten Ausgleich sorgt regelmäßiger Sport.

Hautpflege für den Mann ab 30:

Mann trägt Sonnenschutz auf Tattoo auf - Sonnenschutz ist wichtig: UV-Strahlen lassen die Haut schneller altern und mit jedem Sonnenbrand erhöht sich das Hautkrebs-Risiko. Tipp fürs Gesicht: Viele Gesichtscremes beinhalten bereits einen Sonnenschutz. - © Shutterstock
Sonnenschutz ist wichtig: UV-Strahlen lassen die Haut schneller altern und mit jedem Sonnenbrand erhöht sich das Hautkrebs-Risiko. Tipp fürs Gesicht: Viele Gesichtscremes beinhalten bereits einen Sonnenschutz. © Shutterstock

Nachdem die Jugendphase, in der das Testosteron in die Höhe schießt, abgeschlossen ist, startet auch der Alterungsprozeß beim Mann. Ungefähr ab einem Alter von 30 Jahren, sollten Männer auf ausreichende Feuchtigkeit und Sonnenschutz achten. Ein hoher Lichtschutzfaktor (LSF) ist ein wichtiger Schutz vor dem sichtbaren Alter.

Hyaluronsäure versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, polstert sie auf und lässt sie frisch aussehen. Greifen Sie deshalb am besten zu einer Creme mit diesem Bestandteil.

Hautpflege für den Mann ab 40:

Mann benutzt Gesichtscreme Kosmetik - Ab 40 kann man bereits zur Anti-Age-Pflege greifen, um vorzeitiger Hautalterung vorzubeugen. - © Shutterstock
Ab 40 kann man bereits zur Anti-Age-Pflege greifen, um vorzeitiger Hautalterung vorzubeugen. © Shutterstock

Mit 40 ist jenes Alter erreicht, bei dem man schon ein wenig die Müdigkeit an der Haut oder unter den Augen sehen kann. Abschwellende Augencremen, vor allem mit Coffein, sind ein schneller Frischekick und sorgen für strahlende Augen.

Für die Gesichtshaut empfiehlt sich ein Produkt mit Vitamin C – es ist ein Antioxidans und dient als sehr guter Zellschutz.

Hautpflege für den Mann ab 50:

Mann benutzt Gesichtscreme Kosmetik - Machen Sie die Gesichtsreinigung und -pflege zu einem selbstverständlichen Ritual Ihres Alltags, zum Beispiel immer gleich nach dem Zähneputzen oder Duschen. - © Shutterstock
Machen Sie die Gesichtsreinigung und -pflege zu einem selbstverständlichen Ritual Ihres Alltags, zum Beispiel immer gleich nach dem Zähneputzen oder Duschen. © Shutterstock

Die eine oder andere Falte zeigt sich schon. Hinzu kommen mögliche Hautveränderungen. Viele Männer klagen über Altersflecken oder andere Hauterkrankungen. Ein häufiges Problem sind rote, manchmal auch geplatzte Äderchen im Wangen- und Nasenbereich. Achten Sie auf einen passenden Lichtschutz, wenn Sie sich draußen aufhalten.

Bei einigen entwickelt sich die nicht ansteckende chronisch-entzündliche Hauterkrankung Rosacea – zu erkennen an Papeln und Pusteln, Rötungen und erweiterten Gefäßen an Wangen, Nase und Kinn. Sie tritt in Schüben auf und wird in mehrere Schweregrade unterteilt. In schweren Fällen, fast ausschließlich bei Männern, entwickelt sich in Folge einer Rosacea eine rote Knollennase. Viele wissen nicht, dass die Krankheit gut behandelt werden kann und tun deshalb nichts dagegen. Wenn Sie glauben, möglicherweise betroffen zu sein, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden. Rosacea ist derzeit nicht heilbar, aber es gibt gute Therapieoptionen. Hier erfahren Sie mehr über die Hautkrankheit Rosacea.

Gut zu wissen:

Bevor eine Pflege aufgetragen wird, sollte vorher ein passendes Reinigungsprodukt die Vorarbeit leisten. Dann kann die Pflege viel besser wirken. Der ganze Staub und Schmutz, dem man tagsüber ausgesetzt ist, sammelt sich gerne auf der Haut an. Abends arbeitet die Haut und man(n) schwitzt, was wiederum am Morgen gereinigt werden sollte. Am besten unter der Dusche, denn für viele Männer muss es schnell gehen.